De Cecco Orecchiette Nr.91 aus Hartweizengriess 500g

De Cecco

Beschreibung

Zutaten:Hartweizengriess

2.90 CHF

(5.80 CHF / Kg)

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand ›

Verpackung
Gewicht
Menge

Beschreibung des Produkts

Beschreibung

Die Orecchiette, auch "Strascicati" oder "Strascinati" genannt, sind besonders kennzeichnend für die apulische Küche. Ihre Form ist eine runde Scheibe, die in der Mitte leicht gewölbt ist. In der gastronomischen Tradition Apuliens der hausgemachten Pasta wurden die Orecchiette mit Weißmehl, Hartweizengrieß und Wasser zubereitet. Nach dem Herstellen kleiner Teigstücke wurden diese mit der Spitze eines Messers "gezogen", um eine Art Muschel zu erhalten. Anschließend wurden die Nudeln mit der Spitze des Daumens umgedreht. Im traditionellen Rezept aus Apulien werden die Orecchiette gemeinsam mit Broccoli-Röschen oder Kartoffeln gekocht und mit Tomatensauce und Pecorino oder mit Knoblauch und Öl gegessen. Sie sind auch als "Recchie" bekannt und werden zudem zu Gemüsesaucen oder einer Sauce mit Lammfleisch und Ricotta gegessen.

Produkt Details

QSXE091
236 Artikel

Besondere Bestellnummern

ean13
8001250120915

Technische Daten

Allergene
Gluten
Kochzeit
11 min - Al dente 9 min

Bewertungen

Produzent

De Cecco

Vor über hundert Jahren beginnt in den Abruzzen eine Geschichte, die, wie jedes große Unternehmen, aus Menschen und Leidenschaften besteht. Es ist die Geschichte der Mühle und der Nudelfabrik der Brüder De Cecco. Seit mehr als 130 Jahren stellen sie Nudeln her, die weltweit Synonym für Qualität und Genuss sind.Ihren Ursprung hat diese Geschichte in den Geschehnissen vor der Einheit Italiens, als in Fara San Martino, einem kleinen Dorf am Fuße der Majelle, don Nicola De Cecco in seiner Steinmühle das beste Mehl der Umgebung herstellte.

Wie schon seit Generationen, überlieferte auch Zi Nicola seine Kunst und Leidenschaft an den Sohn Filippo Giovanni, der ein neues Kapitel in der Geschichte der Familie De Cecco beginnt, indem er die Nudelproduktion aufnimmt: so entstanden die Mühle und die Nudelfabrik der Brüder De Cecco. Im Jahr 1886.Das beste Mehl der Umgebung beginnt hier seinen langen Weg, am Ende dessen es zu einer Pasta höherer Qualität wird.Durch die Vereinigung alter handwerklicher Erfahrungen mit maschinenbaulichen Intuitionen realisiert don Filippo Giovanni De Cecco eine neue Niedrigtemperatur-Trocknungsanlage, und überschreitet somit die Grenze, welche die Nudelherstellung von den Wetterbedingungen abhängig machte.

Bis zu dem Zeitpunkt wurden die Nudeln immer an der Sonne getrocknet, der einzigen Art, die hohe Qualität und Haltbarkeit des Produktes zu garantieren. Dank dieser weisen Intuition, eröffnen sich für De Cecco neue Märkte, wodurch die Internationalisierung der Firma beginnt. 1908 wird das Abruzzer Bauernmädchen mit den Weizengarben zum Symbol der Firma. Nach dem zweiten Weltkrieg beginnt die Wachstumsfase, womit die De Cecco ihre aktuelle Ausdehnung erreicht: das durch die deutschen Bombardierungen zerstörte Werk wird wieder aufgebaut und startet erneut die Produktion, immer mehr auf den internationalen Markt ausgerichtet.

Um dieses starke Produktionswachstum zu unterstützen, wird in den 50er Jahren die Nudelfabrik von Pescara eingeweiht, welche die Produktionssteigerung jener Jahren unterstützen kann. 1980 wird in Fara San Martino eine neue und moderne Produktionseinheit mit verdoppelter Kapazität eingeweiht, während 1985 die Firma sich, um den neuen Marktanforderungen entgegen zu kommen, auf den wesentlichen Schritt zum Aufbau eines eigenen Vertriebsnetzes vorbereitet.

Eine weitere wichtige Etappe ist die Gründung der Società Olearia von 1986, dem ersten Schritt in Richtung einer grundsätzlichen Produktdifferenzierung, die sich im Jahr 1993 weiter ausbreiten wird.

Die neunziger Jahre sind die Jahre der großen Investitionen: es wird die neue Mühle von Fara San Martino errichtet, die durch eine tägliche Bearbeitungskapazität von 11000 Doppelzentner Weizen charakterisiert ist; 1997 entsteht das Werk von Ortona, Beispiel an Modernität und fortschrittlichster Technologie im Dienste der alten Nudeltradition.

Mit der Zeit hat sich vieles verändert: heute ist die Marke der Firma De Cecco Synonym für Qualität in der Branche der Weizengrießnudeln und De Cecco ist ein Konzern mit einem Umsatz von über 220 million euro, davon über ein Drittel dem Export gewidmet.Unverändert bleibt hingegen der Wille, die Produktionsgrundprinzipien des Gründers zu überliefern, zu bewahren und zu konsolidieren: auserlesene Weizensorten, frischer Grieß aus der eigenen Mühle, Bronze-Siebe, lange Niedertemperaturtrocknung und konstante Qualitätskontrolle. Heute noch wie früher entsteht alles aus starken Leidenschaften und hartnäckigem Streben nach Vollkommenheit, was in jeder De Cecco markierten Tätigkeit wiederzufinden ist.

  • De Cecco
  • Via F. de Cecco
  • 66015
  • Fara San Martino (CH), Chieti
  • Italien

Bewertungen

Dieser Shop bittet Sie, Cookies für Leistungs-, Social Media- und Werbezwecke zu akzeptieren. Social-Media- und Werbe-Cookies von Drittanbietern werden verwendet, um Ihnen Social-Media-Funktionen und personalisierte Werbung bereitzustellen. Akzeptieren Sie diese Cookies und die damit verbundene Verarbeitung personenbezogener Daten?

Notwendige Cookies
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Website nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Website ermöglichen. Ohne diese Cookies kann die Website nicht richtig funktionieren.
Marketing-Cookies
Marketing-Cookies werden verwendet, um Besucher über Webseiten hinweg zu verfolgen. Die Absicht besteht darin, Anzeigen anzuzeigen, die für den einzelnen Benutzer relevant und ansprechend sind und daher für Publisher und Werbetreibende von Drittanbietern wertvoller sind.
Präferenz-Cookies
Präferenz-Cookies ermöglichen es einer Website, sich Informationen zu merken, die das Verhalten oder Aussehen der Seite ändern, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region, in der Sie sich befinden.
Statistik-Cookies
Statistik-Cookies helfen Webseitenbesitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem sie anonym Informationen sammeln und bereitstellen.
Inhalt nicht verfügbar